Herzlose Bundesrätin – Menschen mit Behinderung gehen in der Schweiz zu oft vergessen

Text von Cem Kirmizitoprak, Inklusionsagent bei der Beratungsstelle für Inklusion und Mitglied der JUSO St. Gallen

Die SBB erhält neue Züge. Leider sind diese Züge nicht behindertengerecht, unter anderem sind die Rampen von Türe zu Perron für Rollstühle zu steil und die Türöffner sind aus dem Rollstuhl unmöglich zu erreichen. Bereits im November 2017 aber hat das Bundesamt für Verkehr eine Betriebsbewilligung für die Züge erteilt, obwohl die neuen Transportmittel für Menschen mit einer Behinderung nicht selbstständig benutzbar sind. Auch die zuständige Bundesrätin Doris Leuthard hat kein offenes Ohr für Inklusionsanliegen. (mehr …)

Weiterlesen

Die Zerschlagung des Service Public wird Menschen töten

Ein Blogtext von Pascal Pajic, Geschäftsleitungsmitglied der JUSO Schweiz

Schon seit Jahren bekommen wir sie zu spüren, national wie auch international: die rechte Hetze. Rechte Politiker*innen hetzen gegen alles, was nicht in ihr Weltbild passt, gegen alles, was «fremd» oder «ausländisch» ist, gegen alles, was das kleinkarierte Schrebergartendenken stört. Sie nehmen dabei kein Blatt vor den Mund und wettern um die Wette, dabei wird gedroht, beleidigt und das Niveau wird so tief unter die Gürtellinie getreten, dass es schmerzt. (mehr …)

Weiterlesen
Menü schließen