L’ipocrisia della Svizzera a EXPO 2015

Ci vogliono azioni piuttosto che belle parole sulla fame nel mondo!

Alla Svizzera risulta difficile impegnarsi coi fatti contro la speculazione alimentare e quindi contro la fame nel mondo, mentre le viene facile vendersi all’EXPO con la descrizione „nazione attrattiva, solidale e responsabile“. Con quest’azione la Gioventù Socialista Svizzera, tra cui 4 Giovani Socialisti Ticinesi, ha protestato contro l’ipocrisia della Svizzera.

A Milano, la Confederazione fa la sua apparizione con un padiglione con 4 torri piene di cibo con lo slogan „Il senso di responsabilità di ogni individuo decide quanto lasciare per gli altri e per quanto tempo. Ce ne sarà abbastanza per tutt*?“ (mehr …)

Weiterlesen

La misère peut être détruite!

Discours de Müriel Waeger, vice-présidente de la JSS

Camarades,

Mon engagement politique vient du fait que je suis de ceux qui pensent que la misère peut être détruite. Pas amoindrie, pas diminuée mais bien détruite. C’est le devoir de tout gouvernement, où qu’elle soit, quelle qu’elle soit, elle doit être combattu et détruite. (mehr …)

Weiterlesen

Genug gestohlen – Abzocker stoppen!

Die Vermögensschere geht auch in der Schweiz immer mehr auseinander. 1 Prozent Superreiche haben gleich viel Vermögen wie die restlichen 99 Prozent. Dies liegt einerseits an den exorbitanten Abzocker-Löhnen der letzten Jahre, andererseits aber auch an einem ungerechten Steuersystem zugunsten der Reichsten. Die Steuern wurden in den letzten Jahren einseitig für ein paar wenige mehr und mehr gesenkt oder abgeschafft, während kleine und mittlere Vermögen und Einkommen immer mehr zur Kasse gebeten werden. Der Allgemeinheit und dem Staat werden dadurch Jahr für Jahr mehrere Milliarden gestohlen. Erbschaften beispielsweise werden nicht oder nur in einzelnen Kantonen besteuert. Während die Mehrheit der Menschen für ihr Geld hart arbeiten muss und nur schlecht entlöhnt wird, leben andere vom geerbten Millionenvermögen ihrer Familie. Damit muss Schluss sein! (mehr …)

Weiterlesen
  • 1
  • 2
Menü schließen