Praktikumsstelle neu ausgeschrieben

Die JUSO Schweiz sucht per 1. Juli 2012 (oder nach Absprache) eine neue Praktikantin bzw. einen neuen Praktikanten im Zentralsekretariat in Bern. Hast du Lust, dich selbstständig in der politischen Arbeit der JUSO Schweiz entfalten zu können? Willst du neue zahlreiche Erfahrungen in der Adminstration sammeln? Dann warte nicht länger und bewirb dich! Ein Super Team wartet auf dich.

(mehr …)

Weiterlesen

Meinungsfreiheit gilt auch an Bahnhöfen

Das Bundesamt für Verkehr rügt zwei Ostschweizer Bahnen für ihre Weigerung, politische Aktionen an ihren Bahnhöfen zu erlauben. Damit hat das BAV einen Entscheid mit Signalwirkung gefällt. Die JUSO fordert die SBB und alle anderen Bahnen auf, nachzuziehen und per sofort politische Aktionen auf Bahnhöfen zu erlauben.

(mehr …)

Weiterlesen

Zuviel Missbrauchsgefahr

Die JUSO Schweiz kritisiert die strafrechtliche Einführung von Bundestrojanern, wie sie Bundesrätin Simonetta Sommaruga vorangekündigt hat. Ein solcher Ausbau der Internet-Überwachung birgt ein enormes Missbrauchspotential in sich. Bewiesen hat das in den letzten Jahren ein immer wieder sehr unverantwortliches Vorgehen der Polizei.

(mehr …)

Weiterlesen

Nicht ohne 99%. OccupyWEF!

Vom 25. – 29. Januar 2012 trifft sich wie jedes Jahr die selbst ernannten Global Leaders am World Economic Forum (WEF) in Davos. Diesmal nicht ohne die 99%! Wir rufen zum internationalen Occupy WEF auf. Zu diesen „CAMP IGLOO“ werden Occupy-AktivistInnen aus der ganzen Welt eingeladen.

(mehr …)

Weiterlesen

Vasella will JUSO mundtot machen

Oberabzocker Daniel Vasella gewinnt in erster Instanz vor dem Badener Bezirksgericht gegen die JUSO. Dies nachdem er wegen dem Flyer „Abzocker zieht euch warm an“ wegen Persönlichkeitsrechtsverletzung klagte. Das Gericht will uns zudem die Anwalts- und Verfahrenskosten von 22’000 Franken aufhalsen. Die JUSO zieht das Urteil auf jeden Fall weiter. (mehr …)

Weiterlesen

Banken auf die Anklagebank statt Elmer

Heute verhandelt das Zürcher Obergericht über das Berufungsverfahren des Ex-Bankers und Whistleblowers Rudolf Elmer. Nachdem bereits das Bezirksgericht Elmer wegen Verletzung des Bankgeheimnis verurteilt hat, behandelt nun auch das Obergericht seinen Fall. Wiederum stellt sich die Frage: Hat ein Mensch Unrecht begangen, wenn er die kriminellen und illegalen Machenschaften der Banken aufdeckt? (mehr …)

Weiterlesen
  • 1
  • 2
Menü schließen